Möglichkeiten der Berechtigungsvergabe

Speichern der Berechtigung auf dem Schlüssel

Die Berechtigung wird auf dem "Schlüssel" (Transponder-karte, -anhänger, -clip, -schlüssel) gespeichert:

  • zentral am PC-Arbeitsplatz über die Programmierstation
  • über Programmierauftrag am PC, der online an abgesetzte, automatische Programmierterminals, die sich an zentralen Zutrittspunkten des Objektes befinden, gesendet wird. An diesen Programmierterminals holt sich der Nutzer durch Vorhalten seines Transponders seine Berechtigung ab

 

Speichern der Berechtigung in der Tür

Die Berechtigung wird „in die Tür geschrieben“, d. h. in der Schließeinheit hinterlegt:

  • über das Servicegerät direkt an der Tür
  • im Online-Betrieb am zentralen PC über Kabel- oder Funknetzverbindung. die Berechtigungen werden über Ethernet / RS485 an Online-Wandleser und / oder zentral positionierten Accesspoints übermittelt, die diese dann an die Schließeinheiten weiterleiten.

Bei Schlüsselverlust wird ein neuer Schlüssel an zentraler Stelle an der Programmierstation programmiert und damit dem verlorengegangenen Schlüssel die Berechtigung entzogen. Bei der ersten Benutzung des Nachfolgeschlüssels wird der alte Schlüssel ungültig.

Partner-Bereich